Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken



Schlafstörungen gehören neben Kopfschmerzen zu den häufigsten Beschwerden in der Bevölkerung. Die Ursachen sind vielfältig, die üblichen Therapien häufig nicht wirklich erfolgreich. Schlaf ist ein aktiver Prozess des Gehirns. Während des Schlafes werden wichtige Aktivitäten, wie die Informationsverarbeitung des Tages durchgeführt. Nachts regeneriert sich der Körper. Er schüttet verjüngende Hormone aus, repariert Zellen und entsorgt Giftstoffe. Schlaf ist ein Grundbedürfnis, dessen Dauer von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein kann.   Etwa 25% der Erwachsenen leiden gelegentlich unter Ein- und/oder Durchschlafstörungen (Insomnie), 7% sogar häufig oder ständig.   Aus ayurvedischer Sicht ist Schlaflosigkeit eine Vata Unausgeglichenheit. Vata ist das Prinzip der Bewegung und Aktivität; leicht, aktiv, wechselhaft und schnell. In westlichen Industrienationen tragen   Stress, Reizüberflutung und Hektik zusätzlich zu diesem Problem bei. Die Folgen sind Symptome wie Unruhe, Sorgen, Ängstlichkeit, Gedankenkreisel, Kälte, Trockenheit oder Verspannungen. Abschalten fällt schwer. Das sind natürlich keine guten Voraussetzungen zum Schlafen. Falsche Essgewohnheiten, übermäßiges Reden und Denken, Bewegungsmangel und/oder schlechte Schlafgewohnheiten resultieren ebenfalls in Vata-Störungen.   Bei einer Ayurveda-Kur spürt der behandelnde Arzt mittels Pulsdiagnose während eines ausführlichen Gespräches die genauen Ursachen der Schlafstörungen auf und entwirft eine individuelle Behandlungsstrategie. Im Mittelpunkt der Therapie stehen harmonisierende Ölmassagen, Shirodhara, Thakadara, Fussbäder und andere spezielle Anwendungen mit Dosha-spezifischen Kräutern und Ölen. Darüber hinaus wird der Arzt spezielle, auf die Konstitution ausgerichtete Kräuter-Heilmittel verordnen und Empfehlungen für eine Vata-reduzierende Ernährung aussprechen. Yoga und ein umfangreiches Entspannungsprogramm runden die Kur ab. Um gut zu schlafen empfiehlt Ayurveda generell eine gesunde Ernährung, viel Bewegung, regelmäßige Meditation und eine tägliche Routine.  Gut schlafen kommt von körperlicher und emotionaler Ausgeglichenheit tagsüber. Um Vata auszugleichen, empfehlen unsere Ärzte generell: Meditieren Eine der wirkungsvollsten Praktiken, den Geist zu beruhigen ist Meditation, am Besten gleich nach dem Aufstehen und vor dem Abendessen. Die Ruhe begleitet Sie so den ganzen Tag über und wirkt in den Abend hinein.. Beruhigende Öle und Kräuter Ayurveda verwendet warme, süße und schwere Gerüche, um Vata zu beruhigen. Sandelholz, indisches Pachouli und Vanille beruhigen und können im Zimmer vor dem Schlafengehen verwendet oder einem warmen Bad hinzugefügt werden. 
Straße + Hausnummer: 1002 Matara Rd.
Stadt / Ort: Talpe, Sri Lanka
Postleitzahl: 80615
Land: Sri Lanka




Wählen : 1 vote Kategorie : Lifestyle

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •