Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Institut senkt Wachstumsprognose drastisch

News von LatestNews 1252 Tage zuvor (Redaktion)

Industrieanlagen
© über dts Nachrichtenagentur
Das gewerkschaftsnahe Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) senkt seine Wachstumsprognose für Deutschland drastisch. Für 2013 sei jetzt nur noch ein Wirtschaftswachstum von 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu erwarten, heißt es laut der "Rheinischen Post" in der neuen Prognose. Noch im März hatten die Düsseldorfer Forscher ein Wachstum von 0,9 Prozent erwartet.

Auch für 2014 nimmt das IMK seine Prognose deutlich zurück. Statt von 1,5 Prozent gehen die Forscher jetzt nur noch von 0,8 Prozent Wachstum aus. "Deutschland kann sich der Rezession im Euroraum auf Dauer nicht entziehen", heißt es zur Begründung. Während die privaten Konsumausgaben die Konjunktur weiterhin stützten, wirkten die rückläufigen Firmeninvestitionen zunehmend bremsend. Die konjunkturelle Grundtendenz bis Ende 2014 werde "kaum mehr als eine Stagnation" sein, heißt es in der Prognose, die am heutigen Dienstag veröffentlicht wird.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •