Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Inflationsangst, Dollarschwäche und Euro-Krise machen geschlossene Fonds wieder attraktiv. Im Jahre 2010 flossen sechs Milliarden Euro in die Kassen der Branche - 13 Prozent mehr als in 2009.   Inflations- und Währungsängste treiben deutsche Anleger verstärkt in Sachwerte. Davon profitierten im Jahre 2010 auch geschlossene Fonds teilt der Verband Geschlossene Fonds e.V. (VGF) mit. So investierten die Anleger im Jahre 2010 insgesamt 5,8 Milliarden Euro in geschlossene Fonds.  Das sind 13 Prozent oder 693,5 Millionen Euro mehr als im Jahre 2009. Hintergrund der Flucht in Sachanlagen dürfen neben Inflationsangst, die Dollarschwäche und die Euro-Krise sein. 




Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •