Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Im neuen Jahr auf clevere Art und Weise Energie sparen

News von god 880 Tage zuvor (Redaktion)
Wie kann ich im eigenen Haushalt am besten Energie sparen? Diese Frage beschäftigt uns nicht erst seit gestern, sondern eigentlich schon seit vielen Jahrzehnten. Nun, da wieder ein Jahreswechsel bevorsteht, machen wir uns aber in der Regel noch mehr Gedanken als sonst schon und in vielen Haushalten stellt sich pünktlich zum neuen Jahr die Frage, was man noch besser machen könnte und welchen Vorsatz man sich nehmen kann, gerade in Bezug auf die Energieverschwendung im Haushalt, vor der wir ja alle nicht verschont bleiben. Doch es hilft manchmal nicht nur, jedes Mal das Licht auszuschalten, wenn man einen Raum verlässt, oder nicht mit offenen Fenstern zu heizen. Wer im Jahr 2015 richtig Energie sparen will, muss schon zu anderen Mitteln greifen.

Raus mit den alten Stromfressern

In vielen Haushaltsgeräten steckt ein größeres Potenzial für Energieverschwendung, als wir manchmal denken. Und damit ist nicht nur die jahrzehntealte Kühltruhe im Keller gemeint. Auch Staubsauger, relativ moderne Kühlschränke oder noch unscheinbarere Geräte im Haushalt können dafür sorgen, dass der Energieverbrauch und damit auch die Kosten in die Höhe schießen. Sich genau zu informieren, wenn man ein neues Gerät kauft, hilft da schon sehr weiter, egal ob es sich dabei um so etwas Simples wie einen Handstaubsauger handelt oder gleich um ein ganzes Heizungssystem. In vielen Gemeinden und Städten gibt es inzwischen Hilfe dabei, zu bewerten, wie man am besten Energie einspart und welche Geräte man dafür lieber nicht mehr in seinem Haushalt behalten sollte. Dies kann einem die Entscheidung manchmal etwas einfacher machen. Investieren lohnt sich, zumindest in kleine Helfer.

Wer es sich vielleicht nicht unbedingt leisten kann, gleich alles neu zu kaufen, was nicht mehr den aktuellen Anforderungen zum Energiesparen entspricht, muss aber nicht verzagen, denn für nicht ganz so hohe Preise kann man sich sozusagen kleine Helfer in den Haushalt holen. Einspargeräte wie abschaltbare Mehrfachstecker oder Wasserspar-Duschköpfe gehören unter anderem dazu. So kann man zunächst zwar vielleicht nicht den idealen Wert für den Stromverbrauch erreichen, aber immerhin einen Schritt in die richtige Richtung machen. Und was die Kosten für ein neues Gerät angeht, so muss man sich vor Augen führen, dass man lieber investiert und damit auf lange Sicht bei den Energiekosten spart, bevor man noch ein paar Jahre die extra anfallenden Beträge zahlt und früher oder später sowieso das alte Gerät austauschen muss, weil es in die Jahre gekommen oder kaputt gegangen ist. Wenn man erst einmal in die Schuldenfalle geraten ist, weil die Energiekosten zu hoch sind, dann kommt man aus dieser nämlich nur schwer wieder heraus.

Weihnachten schon mit Energiesparen beginnen

Und wer sich vor dem neuen Jahr schon einmal damit befassen möchte, wie es ist, wenn man nicht unvernünftig Energie verschwendet, der sollte sein Haus nicht für die Weihnachtszeit mit endlos vielen Lichterketten schmücken, die Tag und Nacht leuchten. Auch echte Kerzen am Weihnachtsbaum könnten so wieder in die Haushalte zurückkehren. Damit muss man zwar vorsichtig sein, gerade mit kleinen Kindern und Haustieren, doch Energie gespart hat man so in jedem Fall, und kann so seinem eigenen guten Vorsatz für 2015 beispielhaft vorausgehen.




Wählen : 1 vote Kategorie : Service

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •