Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Grüne: Pläne zur Wiederinbetriebnahme japanischer AKW "unverantwortlich"

News von LatestNews 1292 Tage zuvor (Redaktion)
Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin der Grünen für Atompolitik, hat die Pläne der japanischen Regierung um Premierminister Shinzo Abe zur Wiederinbetriebnahme von Atomkraftwerken als "unverantwortlich" bezeichnet. Anlässlich des Jahrestages der Katastrophe von Fukushima erklärte die Grünen-Politikerin am Dienstag, dass sich das "endgültige Ausmaß" des Unglücks noch immer nicht abschätzen lasse. "In Fukushima sind Mensch und Technik an ihre Grenzen gestoßen. Die Vorstellung, Atomkraft beherrschen zu können, ist Hybris", betonte Kotting-Uhl.

"Selbst in einem Hochtechnologieland wie Japan kann ein nuklearer Unfall nicht vermieden werden. Auch in Deutschland besteht das Risiko bis zum Abschalten des letzten Atomkraftwerks." Die "unkontrollierbare Situation" in Fukushima sei gleichsam eine Botschaft an alle Länder, "die den Traum der billigen und emissionsarmen Atomkraft weiter träumen und neue Atomkraftwerke bauen wollen". Nach Ansicht der Grünen-Politikerin sei der weltweite Atomausstieg notwendig, der "von Deutschland aus vorangetrieben werden" müsse. "Nur wenn die Energiewende in Deutschland gelingt, kann es ein atomkraftfreies Europa geben", so Kotting-Uhl weiter.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •