Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Grüne: CSU-Vorschlag zur EEG-Umlage "ausnahmsweise kein Populismus"

News von LatestNews 1065 Tage zuvor (Redaktion)

Hochspannungsleitung
© über dts Nachrichtenagentur
Oliver Krischer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Gründen, denkt, dass der Vorschlag der CSU, durch einen Fonds die EEG-Umlage zu finanzieren, "ausnahmsweise kein Populismus" ist. Er hält es für richtig, über einen solchen Fonds nachzudenken, statt die Finanzierung allein auf den Strompreis umzulegen. "Nur wie Aigner über eine zeitliche Streckung der Kosten nachzudenken, greift allerdings zu kurz", so Krischer.

"Es muss auch über andere Finanzierungsformen nachgedacht werden, die gerechter sind. Es kann nicht sein, dass nur Privathaushalte und nicht befreite Industrie und Gewerbe zahlen." Dabei sei allerdings Transparenz wichtig, alle Kosten müssten für die Steuerzahler nachvollziehbar sein.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •