Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Großbritannien will klimaschädliche Kohlekraftwerke stilllegen

News von LatestNews 1252 Tage zuvor (Redaktion)
Regierungsvertreter und der Oppositionsführer in Großbritannien haben eine gemeinsame Erklärung, dass sie die Nutzung von klimaschädlicher Kohle zur Stromerzeugung beenden wollen, unterzeichnet. Die von Umweltverbänden ausgehandelte Erklärung werde am Samstag veröffentlicht, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Samstagsausgabe). Unterschrieben haben demnach der konservative Premierminister David Cameron, sein Koalitionspartner Nick Clegg, Chef der Liberaldemokraten, sowie Ed Miliband, der Vorsitzende der Oppositionspartei Labour.

Großbritannien wählt im Mai ein neues Parlament. Die Erklärung richtet laut SZ auch einen Appell an andere Regierungen, sich ebenfalls stärker für den Schutz des Klimas zu engagieren. "Es ist in unserem nationalen Interesse, zu handeln und sicherzustellen, dass andere das ebenfalls tun", heißt es der Zeitung zufolge in dem Papier. Einen konkreten Zeitplan für den Ausstieg aus der Kohleverstromung nennt die Erklärung nicht. Im Jahr 2013 stammte mehr als ein Drittel des britischen Stroms aus Kohlekraftwerken. Die Erklärung bezieht sich nur auf Kohlekraftwerke, die das klimaschädliche Kohlendioxid in die Atmosphäre ausstoßen. Meiler, die das CO2 abspalten und unterirdisch einlagern, hätten also weiter eine Zukunft in Großbritannien. Allerdings ist diese Technik mit Namen CCS noch nicht marktreif.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •