Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Gregor Gysi weist Antisemitismus-Vorwurf gegen Linkspartei zurück

News von LatestNews 2025 Tage zuvor (Redaktion)

Gregor Gysi (Die Linke)
© Deutscher Bundestag / Werner Schüring, über dts Nachrichtenagentur
Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Gregor Gysi, hat den in einer Studie erhobenen Vorwurf eines wachsenden Antisemitismus in seiner Partei entschieden zurückgewiesen. "Die in der Studie aufgestellten Behauptungen sind schlicht Blödsinn", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung" (Freitag-Ausgabe). "Kritik an der Politik der israelischen Regierung sind kein Antisemitismus, wenn auch klar ist, dass man in Deutschland gerade vor dem Hintergrund der Geschichte sehr genau formulieren muss. Boykott-Aufrufe gegen in Israel produzierte Waren kommen schon deshalb nicht in Frage."

Gysi fügte hinzu: "Im Übrigen führe ich sehr intensive Gespräche innerhalb und außerhalb der Linken mit dem Ziel, dass Deutschland alles dafür tut, um baldmöglichst einen gerechten Frieden in Nahost zu erreichen mit einem Staat Israel in sicheren Grenzen und einem lebensfähigen palästinensischen Staat. Selbstverständlich versuche ich bei jeder Gelegenheit, Antisemitismus oder Dinge, die so wirken könnten, zu verhindern beziehungsweise zu überwinden. Nur weil dies öffentlich nicht wahrgenommen wird, heißt das noch lange nicht, dass ich schweige." Israel- und judenfeindliche Positionen werden nach Einschätzung der Sozialwissenschaftler Samuel Salzborn von der Universität Gießen und Sebastian Voigt von der Universität Leipzig "innerparteilich immer dominanter".

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •