Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Göring-Eckardt macht Merkel für Scheitern der Frauenquote verantwortlich

News von LatestNews 1561 Tage zuvor (Redaktion)

Angela Merkel
© über dts Nachrichtenagentur
Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt, macht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für das Scheitern der Frauenquote im Bundestag verantwortlich. Die Union schere sich nicht um eine moderne Frauenpolitik, das erzwungene Lippenbekenntnis für eine Quote sei nichts wert, sagte Göring-Eckardt der "Welt". Die Grünen-Politikerin nannte es "bemerkenswert, wie Merkel für ihren Machterhalt einfach mal einen Parteitagsbeschluss kippt - auf Kosten der parteiinternen Demokratie".

Für Frauen sei nichts gewonnen. "Das Merkel-Manöver endet in der Sackgasse. Ein Wahlprogramm ist noch lange kein Gesetzentwurf", kritisierte Göring-Eckardt. Die FDP kündigte nach der Bundestagsabstimmung zur Frauenquote an, sich auch im Bundestagswahlkampf gegen die Quote einzusetzen. Die Debatte über die Frauenquote sei eine Debatte von gestern, sagte die familienpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Miriam Gruß, der Zeitung. Heutzutage gehe es hauptsächlich um die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es sei klar, "dass jede Partei eine eigenständige Partei ist und eigenständig im Wahlkampf Inhalte präsentieren wird. Aber die Debatte um die Frauenquote wird uns nicht entzweien", sagte die FDP-Politikerin weiter.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •