Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Glücksspiel-Steuer

News von god 5 Tage zuvor      https://echtgeld-casino.net

Viele deutsche Casino-Besucher stellen sich immer wieder die Frage, ob man in Deutschland eine Glücksspiel-Steuer auf Gewinne bei einem stationären Casino, einem Online Casino oder beim Lotto zahlen muss. Es gibt steuerfreie Gewinne und auch welche, auf die Sie Steuern zahlen müssen. Hier erklären wir die wichtigsten Zusammenhänge rund um das Thema und verweisen auf die Webseite echtgeld-casino.net für mehr Info rund um die Online Casinos.

Zusammenfassung der Rechtslage in Deutschland

- Alle Gewinne, die auf Glück oder Zufall beruhen sind grundsätzlich steuerfrei. Nach dem § 4 Nr. 9b UstG sind alle Glücksspiele, die in der EU und in Deutschland erzielt wurden, steuerfrei. Das beinhaltet die Gewinne, die Sie in Spielhallen, Spielbanken, in Lotterien und in Online Casinos mit einer gültigen EU-Lizenz erzielt haben. Grundsätzlich wird hier die Höhe der Gewinne nicht berücksichtigt. - Ausnahmefälle, in denen Glücksspiel-Steuern gezahlt werden müssen: Als Berufsspieler eingestufte Glücksspieler können sich damit konfrontiert sehen, dass eine Einkommenssteuer erhoben wird. Außerdem gilt, dass wenn die Gewinne Zinsen abwerfen, diese versteuert werden müssen.

Sind Gewinne aus dem Glücksspiel in Deutschland steuerfrei?

Es müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, damit ihre Gewinne aus Lotto, Casino und Gewinnspielen in Deutschland wirklich steuerfrei sind und damit Sie in Ihrer Steuererklärung keine weiteren Angaben dazu machen müssen. In der Aktualität gilt, dass in 2019 grundsätzlich keine Glücksspiel-Gewinne versteuert werden müssen. Das wird im Umsatzsteuergesetz festgeschrieben:

Auszug: Von den unter § 1 Abs. 1 Nr. 1 fallenden Umsätzen sind steuerfrei: die Umsätze, die unter das Rennwett- und Lotteriegesetz fallen. UstG § 4 Nr. 9b

Das RennwLottG (Rennwett- und Lotteriegesetzt) beinhaltet dabei alle Glücksspiele in Deutschland, wo die Veranstalter im Land oder in einem anderen EU-Land steuerpflichtig sind. Dabei müssen diejenigen, die die Glücksspiele veranstalten, also Spielhallen, Spielbanken, Buchmacher, Online Casinos und Lotterie-Anbieter ggf. eine besondere Glücksspiel-Steuer und eine Umsatzsteuer in der EU abführen, damit diese Gewinne für die Spieler steuerfrei sind.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um keine Steuern bezahlen zu müssen:

1.Die Steuerfreiheit gilt nicht für Berufsspieler. Dabei gilt, dass ein sehr großer Gewinn eine Ausnahme darstellen sollte. Wenn ständig große Gewinne auf einem Konto eingehen und dieses Ihre einzigen Einkünfte sind oder wenn diese Gewinne ein normales Gehalt ständig überschreiten, werden Sie steuerlich als Berufsspieler eingestuft werden. Bei Profi-Poker Spielern ist dieses oft der Fall und es kann dazu kommen, dass auch nachwirkend eine Einkommenssteuer auf alle Gewinne ausgesprochen wird, wenn ein Gericht entscheidet, dass Sie ein Berufsspieler sind. Das gilt übrigens bei allen Casino Spielen, nicht nur beim Poker.

2.Die Gewinne müssen in der EU erzielt worden sein. Jeglicher Gewinn muss bei einem Besitzer einer Glücksspiel-Lizenz aus einem EU-Staat erzielt sein, der in der EU seine eigenen Umsätze korrekt versteuert. Wenn Sie auf der anderen Seite beispielsweise bei einem Casino spielen, das seine Lizenz in der Karibik hält oder bei einem Urlaub in Kalifornien in Las Vegas viel gewonnen haben oder in jeglichem stationären Casino außerhalb der Europäischen Union, so müssen diese Gewinne deklariert werden, Steuer werden jedoch nicht erhoben. Wenn Sie Bargeld im Ausland gewinnen und der Betrag 10.000 € übersteigt, muss das bei der Einführung in die EU beim Zoll auf jeden Fall angemeldet werden. Sollten Sie einen Gewinn bei einem Online Casino ohne EU-Lizenz gewonnen haben, kann der Gewinn beschlagnahmt werden, da es nur legal erlaubt ist, bei Casinos mit EU-Lizenzen zu spielen.

Glücksspiele, auf die keine Steuern gezahlt werden müssen

Bei den Gewinnen der Glücksspiele wird in Deutschland kein Unterschied vorgenommen, um welche Art von Spiel es sich handelt oder wie hoch der Gewinn ist. Wichtig ist hierbei nur, dass das Spiel ganz klar auf Glück basiert und auf keinen Fall auf Können. Somit sind Spiele oder deren Gewinne, die sich um Geschicklichkeit drehen, wie z.B. Schach und Hobby-Sport, durchaus steuerpflichtig, wobei Roulette oder Poker Spieler keine Steuer abführen müssen, wenn sie gewinnen (solange sie keine Berufsspieler sind, wie vorher erklärt wurde). Hier geben wir Ihnen eine Liste aller Spiele, die in Deutschland als Glücksspiele sind und somit nicht steuerpflichtig für die Spieler sind:

- Lotto

- ESports Wetten

- Spielautomaten

- Bingo

- Pferdewetten

- Craps

- Baccarat

- Roulette

- Keno

- Backgammon

- Blackjack

- Poker

- Rubbellose

Wichtiger Hinweis: Zinsen, die aus Gewinnen entstehen, sind steuerpflichtig

Die Gewinnsumme muss nicht versteuert werden, jedoch können nachträglich doch Steuern auf die Gewinne erhoben werden. Wenn Sie z.B. einen hohen Lotto- oder Keno-Gewinn erzielt haben oder einen progressiven Jackpot Slot geknackt haben und wenn Sie diesen Gewinn anlegen, gibt es eine Steuerfreiheit im ersten Jahr. Im zweiten Jahr jedoch gilt, dass die Zinserträge daraus einer Abgeltungssteuer von 25% unterliegen.



Wählen : 1 vote Kategorie : Unterhaltung

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige


 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •