Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Das fremde Haus ist ein seltsam schönes Gedicht. Es geht um die Flüchtigkeit willkürlicher Begegnungen und die Reinheit eines unvorhergesehenen Augenblicks. Der leser taucht ein in eine Welt der Worte die die Realität in die Fiktion entheben. Die Linien verschwimmen und man verwechselt Traum und Wahrheit wenn man sich auf die Magie dieser Verse einlässt. Der Autor kombiniert mit seinen Wortkonstruktionen Prosa und Lyrik. Jede Zeile hat genau elf Wörter und entfaltet so eine eigentümliche Wirkung. Dieser Blog ist wirklich etwas Besonderes denn es erscheinen jeden Tag aufs neue Texte die sich um die große Überschrift: Gleichzeitigkeit der Gegensätze drehen. Es ist ein Versuch, es ist eine Kunst und es ist das pure Leben das sich in jeder Zeile wieder findet. So deckt der Autor wirkliches, wundervolles und die Welt des Wahnsinns auf. Tauch ein in die Zeilen und versuche erst wieder zu atmen wenn du zuende gelesen hast.




Wählen : 1 vote Kategorie : Unterhaltung

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •