Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Gewerkschaften schließen Bahnstreiks nicht aus

News von LatestNews 1043 Tage zuvor (Redaktion)

Streik-Hinweis bei der Bahn
© über dts Nachrichtenagentur
In der bevorstehenden Tarifrunde bei der Deutschen Bahn könnte es später im Jahr zu Streiks kommen. Die Gewerkschaften wollen den Bahnvorstand ungeachtet der wirtschaftlichen Schwierigkeiten nicht schonen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagsausgabe). "Niemand kann erwarten, dass wir auf dieses Druckmittel verzichten. Streiks bleiben für uns eine Option", sagte der Vorsitzende der Verkehrsgewerkschaft EVG, Alexander Kirchner, der FAZ. "Der Personalmangel ist eine Ursache für die negative Entwicklung, die der Bahnvorstand jetzt beklagt."

Die Bahn habe massive Probleme, Mitarbeiter zu finden. "Auch in der angespannten Lage sind unsere Forderungen nach besseren Einkommen und Arbeitsbedingungen daher berechtigt", sagte Kirchner, der auch stellvertretender Bahn-Aufsichtsratsvorsitzender ist. Die Bahn-Tarifverträge laufen Ende September aus. Die EVG und die Lokführergewerkschaft GDL haben ihre Forderungen vorgelegt. Beide verlangen im Kern 7,5 Prozent mehr Lohn für insgesamt 154.000 Eisenbahner in Deutschland - die EVG verbunden mit einer Ausdehnung ihres Tarifmodells, welches eine Wahl zwischen Geld, Urlaub und Arbeitszeitverkürzung erlaubt, sowie mit einer besseren betrieblichen Altersversorgung. Die GDL fordert höhere Schichtzulagen und feste Besetzungsnormen für Personenzüge. Die Tarifverhandlungen der EVG mit der Bahn beginnen am 11. Oktober, die der GDL einen Tag später. Die Bahn strebt mit den konkurrierenden Gewerkschaften "gleiche Ergebnisse für gleiche Berufsgruppen" an. "Wir hoffen auf einen Tarifabschluss vor Weihnachten", sagte Kirchner.

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2021 Kledy.de  •  RSS Feeds  •