Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Gesamtmetall-Chef deutet höheres Tarifangebot an

News von LatestNews 1564 Tage zuvor (Redaktion)

ThyssenKrupp-Werk
© Felix Montino, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Im Tarifkonflikt in der Metallindustrie will der Arbeitgeberverband Gesamtmetall offenbar mit einem nachgebesserten Angebot in die nächste Verhandlungsrunde gehen und strebt einen Abschluss in der kommenden Woche an. In der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) sagte Verbandspräsident Rainer Dulger: "Der Abschluss wird weder die Forderung der IG Metall sein noch unser bisheriges Angebot. Wie immer werden wir uns irgendwo dazwischen treffen."

Die IG Metall verlangt 5,5 Prozent mehr Lohn auf Sicht von zwölf Monaten für die 3,7 Millionen Beschäftigten. Die Arbeitgeber bieten bislang 2,3 Prozent für 13 Monate. Dulger deutete eine Angebots mit einer Drei vor dem Komma an. "Bei einem Abschluss für zwölf Monate wären drei Prozent in jedem Fall zu hoch. Bei einem Abschluss für 24 Monate wäre das der IG Metall wohl zu wenig", sagte der Gesamtmetallchef der Zeitung. Er mahnte die IG Metall, ihre Warnstreiks "endlich" zu beenden und sich verhandlungsbereit zu zeigen. Es habe zuletzt eine gute Annäherung gegeben. Dulger sagte der "Bild-Zeitung", die entscheidende Verhandlungsrunde finde am Dienstag nächster Woche in Bayern statt: "Wir wollen da eine Einigung erzielen."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •