Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

GDL-Chef erwartet bei Urabstimmung breite Zustimmung zu Arbeitskampf

News von LatestNews 2106 Tage zuvor (Redaktion)

Reisende am Frankfurter Bahnhof
© DB AG / Max Lautenschläger, über dts Nachrichtenagentur
Bundesbürger und Unternehmen müssen sich ab der kommenden Woche auf deutlich stärkere Einschränkungen im Bahnverkehr einstellen. Nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" rechnet der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky mit breiter Zustimmung zu einem Arbeitskampf. "Ich erwarte, dass über 90 Prozent der Lokführer bei der Urabstimmung am Montag für einen Arbeitskampf stimmen", sagte der GDL-Chef der Zeitung.

Bereits ab Dienstag könnten die "Streikaktionen" dann bundesweit ausgeweitet werden. Weselsky erklärte, die GDL werde den Güterverkehr verstärkt in den Arbeitskampf einbeziehen. Dagegen sei denkbar, dass die Aktionen im Personenverkehr etwas zurückgenommen werden. Wie die Zeitung weiter berichtet, sei eine kurzfristige Lösung des Konflikts an diesem Wochenende ausgeschlossen. Der GDL-Chef sei gar nicht in Deutschland und könne deshalb auch keine Verhandlungen mit der Deutschen Bahn führen. Weselsky nehme an einem insgesamt dreitägigen Kongress europäischer Lokomotivführer in London teil. Am Montag werde er in der Frankfurter GDL-Zentrale zurückerwartet.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •