Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Frontex-Chef kritisiert nationale Alleingänge in Flüchtlingskrise

News von LatestNews 125 Tage zuvor (Redaktion)

Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle
© über dts Nachrichtenagentur
Der Direktor der europäischen Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, hat Grenzschließungen innerhalb der EU kritisiert. "Wenn einzelne Staaten ihre Grenzen schließen, hilft das nicht", sagte Leggeri den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir haben das gesehen: Als Ungarn die Grenze mit einem Zaun abgeriegelt hat, kamen die Menschen über die Balkanstaaten in Richtung EU."

Die Notsituation bleibe, hob der Frontex-Chef hervor. Die Flüchtlinge würden sich neue Wege nach Europa suchen. "Es kann nur eine europäische Lösung geben: eine Verteilung der Menschen in Europa und der Schutz des Schengenraums." Europas oberster Grenzbeamter mahnte zudem die Abhängigkeit seiner Agentur von den einzelnen EU-Staaten an und forderte eigene Einheiten. Um den Andrang der Menschen an der EU-Außengrenze auch 2016 zu kontrollieren, brauche Frontex "mehr Geld und Personal". Leggeri: "Ideal ist eine Einheit von 1500 Grenzbeamten, die immer einsatzbereit ist." Frontex sei noch "zu stark abhängig" von der Bereitschaft der einzelnen EU-Staaten, Polizisten für die Missionen etwa vor der griechischen Küste bereitszustellen.

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Mindestens 28 Tote und 60
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Istanbul: Mindestens 28 Tote und 60 Verletzte nach Anschlag am Flughafen Istanbul-Atatürk. Die Redaktion bearbeit ...

Steinmeier nach Anschlag:
Nach dem Anschlag auf den Flughafen Istanbul-Atatürk mit dutzenden Todesopfern hat sich Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier schockiert gezeigt. "Ich bin entsetzt über die Nachrichten, die u ...

Gabriel erwartet Rekordjah
Der Ausbau der Windenergie schreitet schneller voran als politisch gewollt. Das belegt ein dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) vorliegendes Papier aus dem Bundeswirtschaftsministerium, in dem das Res ...

Mindestens 10 Tote bei Exp
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Istanbul: Mindestens 10 Tote bei Explosion am Flughafen Istanbul-Atatürk. Die Redaktion bearbeitet das Thema bere ...

Tote und Verletzte nach Ex
Bei zwei schweren Explosionen am Flughafen Istanbul-Atatürk sind laut türkischen Medienberichten mindestens zehn Menschen getötet und über 100 Personen verletzt worden. Die genauen Umstände des V ...

Explosion und Schüsse am
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Istanbul: Explosion und Schüsse am Flughafen Istanbul-Atatürk. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weite ...

Klägeranwalt fordert Glei
Nach dem Vergleich des VW-Konzerns in den USA verstärken europäische Klägeranwälte den Druck auf das Unternehmen. Die US-Kanzlei Hausfeld war an dem Vergleich beteiligt. Christopher Rother, Hausfe ...

DAX erholt sich nach "Brex
Am Dienstag hat der DAX das erste Mal seit dem "Brexit"-Votum in Großbritannien wieder etwas zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.447,28 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1 ...

De Maizière: Extremistisc
Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich besorgt über Radikalisierung und zunehmende Gewaltbereitschaft unter Extremisten gezeigt: "Extremistische Szenen - ganz gleich welcher Ausrichtung - h ...

Innenpolitiker: Verfassung
Nach der Vorstellung des Jahresberichtes der Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) haben Innenpolitiker von Opposition und Regierung kritisiert, dass der Geheimdienst zu wenig auf die AfD blicke. " ...

Tusk: Sondergipfel zur Zuk
EU-Ratschef Donald Tusk will ein informelles Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs für den September einberufen. Das Treffen, bei dem es um die Zukunft der EU gehen soll, soll ohne Großbritanni ...

Mindestlohn steigt auf 8,8
Die von der Regierung eingesetzte Mindestlohnkommission empfiehlt eine Lohnuntergrenze von 8,84 Euro ab Januar 2017. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen. ...

Mindestlohn steigt 2017 au
Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll ab Januar 2017 auf 8,84 Euro pro Stunde steigen. Das teilte die von der Regierung eingesetzte Mindestlohnkommission aus Vertretern der Gewerkschaften un ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •