Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Freelancer

News von Repley 1778 Tage zuvor      http://freelancerwelt.de
Freiberuflich arbeiten - Vorteile und Nachteile

Wer freiberuflich arbeitet, hat einige Vor- und Nachteile. Hierbei ist zu erwähnen, dass ein Freiberufler nicht gewerbesteuerpflichtig ist. Sie sind keine Unternehmer und fallen daher aus der Pflicht. Zudem kann sich ein Freiberufler seine Arbeitszeit theoretisch einteilen, denn er ist bei sich selbst angestellt. Leider lässt sich das in den meisten Fällen nicht realisieren, da man nur Geld für die erbrachte Leistung bekommt. Oftmals gibt es das Gerücht, dass man bei Krankheitsfall kein Einkommen hat und dadurch in finanzieller Not gelangt. Das stimmt theoretisch soweit schon, es gibt aber für einen Freiberufler eine Versicherung. Sie nennt sich "Krankentagegeld-Versicherung". Damit lassen sich eventuelle Ausfälle begleichen. Auch haben einige Freiberufler eine Rentenversicherungspflicht, damit sie später im hohen Alter abgesichert sind. Interessant zu wissen ist, dass ein Freiberufler ebenfalls seine Leidenschaft ausüben kann. Hierbei kann eine Person, die lange Zeit erfolgreich Gedichte schrieb, mit dieser Eigenschaft das Einkommen sichern. Es gibt genügend Auftraggeber, die gute Dichter oder sogenannte "Broker" benötigen. Man arbeitet zum Beispiel als Werbetexter für unterschiedliche Auftraggeber. So kann man Leidenschaft und Begabung zusammenschließen und je nach Auftragslage gut davon leben.

it ausschreibungen. Die Gefahren eines Freiberuflers Generell gibt es keinen tatsächlichen Gefahren, wie beispielsweise bei einem Bauarbeiter. Jedoch kann sich ein Freiberufler überarbeiten. Wie oben erwähnt, wird ein Freiberufler nach erbrachter Leistung entlohnt. Somit muss er sich nach Aufträgen umsehen und diese bearbeiten. Dadurch entsteht ein erhöhter Druck. Wenn ein Freiberufler genügend Aufträge hat, kann er diese alle abarbeiten und macht es in der Regel auch, keiner weiß, wie die Auftragslage in den Wochen danach aussieht. Dadurch entsteht in den meisten Fällen unbewusster Druck. Viele Freiberufler haben selten ein freies Wochenende zur Verfügung und arbeiten weitaus länger als acht Stunden am Tag. Dies kann an den Nerven zerren und die Gefahr eines Burn-out-Syndroms entsteht.

Freiberufliche Tätigkeit kann auch Spaß bereiten





Wählen : 3 vote Kategorie : Computer

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •