Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Formel 1: Ecclestone drückt Vettel die Daumen

News von LatestNews 147 Tage zuvor (Redaktion)
Formel-Eins-Chef Bernie Ecclestone drückt zum Auftakt der Rennserie am 20. März in Australien dem Erzrivalen von Mercedes die Daumen: Er hoffe, dass Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel im laufenden Jahr die Dominanz der beiden Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg brechen könne, sagte Ecclestone im Interview mit dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Es hänge allerdings heutzutage "schrecklich viel" vom gesamten Paket ab, das ein Team abliefern könne: Der Motor, das Chassis – und wie das Team funktioniere. "Mercedes hat einen sehr, sehr guten Job gemacht. Sie haben bei weitem die beste Maschine, bei weitem", lautet Ecclestones Analyse.

Wenige Wochen vor Beginn der neuen Saison fordert Ecclestone damit mehr Konkurrenzkampf in der Königsklasse des Motorsports ein. Bereits vor einigen Tagen hatte er im Gespräch mit der englischen "Daily Mail" ungewohnt offene Kritik geäußert und bemerkt, dass er sein Geld nicht ausgeben würde, um mit der Familie ein Rennen anzusehen. Der Brite, der seit über 40 Jahren die Formel Eins dominiert, glaubt, dass am Zustand der Formel Eins vor allem jene Leute Schuld seien, die nur den kurzfristigen Erfolg im Blick hätten. "Wenn man versucht, mit vielen Menschen gemeinsam Entscheidungen zu fällen, denken die meisten lediglich kurzfristig an ihren Vorteil", klagte der 85-Jährige.

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Sport

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Bayern will Zentralstelle
Der bayerische Justizminister Winfried Bausback will eine Zentralstelle für Extremismus bei der Generalstaatsanwaltschaft München schaffen. Das sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwo ...

Sachsen-Anhalts AfD-Landes
Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef André Poggenburg ist aufgrund seiner Twitter-Meldungen zum Amoklauf in München angezeigt worden. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Mittwochausgabe). Ein SPD- ...

Journalisten-Verband kriti
Mit scharfen Worten geht der Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV), Frank Überall, mit der Berichterstattung über die jüngsten Gewalttaten ins Gericht. "Tatsächlich müssen s ...

Steinmeier verurteilt Geis
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Geiselnahme in einer Kirche in der Stadt Saint-Étienne-du-Rouvray in Nordfrankreich verurteilt. "Der fanatische, mörderische Hass macht jetzt noc ...

Schwesig: Man kann in Deut
Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) ist trotz der jüngsten Gewalttaten überzeugt davon, dass man in Deutschland weiter friedlich leben könne. "Ja, unbedingt", sagte sie der "Berliner Ze ...

Riexinger nimmt Wagenknech
Linke-Parteichef Bernd Riexinger nimmt Fraktionschefin Sahra Wagenknecht nach ihren umstrittenen Äußerungen zur Flüchtlingspolitik in Schutz. "Sahra Wagenknecht hat sich inzwischen korrigiert und i ...

Bartsch geht nach Äußeru
Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch geht in der Debatte um den Terror-Anschlag von Ansbach auf Distanz zu seiner Co-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. "Ich begrüße die Richtigstellung von Sahra Wage ...

Zwei Tote bei Schießerei
Bei einer Schießerei im Berliner Benjamin-Franklin-Krankenhaus sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hatte ein Patient auf einen Arzt geschossen und sich anschli ...

Zeitung: Staatsanwaltschaf
Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat die strafrechtliche Aufarbeitung der Dieselgate-Affäre bei VW laut eines Berichts des "Handelsblatts" ausgeweitet. Die Zahl der Beschuldigten sei weiter angest ...

IS bekennt sich zu Geiseln
Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat die Verantwortung für die Geiselnahme in einer Kirche in der Stadt Saint-Étienne-du-Rouvray bei Rouen in Nordfrankreich übernommen. Der Angriff sei von ...

Hollande verurteilt "terro
Frankreichs Präsident François Hollande hat die Geiselnahme in einer Kirche in der Stadt Saint-Étienne-du-Rouvray in Nordfrankreich als "schändlichen terroristischen Anschlag" verurteilt. Der fran ...

Wetterdienst warnt vor sch
Der Deutsche Wetterdienst hat vor schweren Gewittern mit heftigem Starkregen und Hagel in Süddeutschland gewarnt. Betroffen seien Teile von Baden-Württemberg und Bayern, teilte der Wetterdienst am D ...

Schüsse in Berliner Unive
Am Universitätsklinikum Benjamin Franklin sind am Dienstagmittag Schüsse gefallen. Das bestätige die Polizei. Wie die "Bild" auf ihrer Internetseite berichtete, wurde offenbar ein Arzt angeschossen ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •