Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Eurozone muss laut ZEW-Chef Fuest weiter mit Grexit planen

News von LatestNews 2046 Tage zuvor (Redaktion)

Einkaufsstraße in Athen mit Griechischem Parlament
© über dts Nachrichtenagentur
Der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Clemens Fuest, warnt EU-Kommission und Bundesregierung davor, die Grexit-Option bei den Verhandlungen über das dritte Hilfspaket auszuschließen. Gegenüber "Bild" (Samstag) erklärte Fuest: "Ohne Grexit-Option ist Eurozone erpressbar." Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras könnte erneut Reformen verweigern und erklären, dass er Kredite nicht zurückzahlen wolle, da er dann keine Konsequenzen fürchten müsse.

Fuest reagierte damit auf EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Junker, der erklärt hatte, der Grexit sei nun "definitiv vom Tisch" Der ZEW-Präsident betonte gegenüber "Bild", dass der Grexit auch ein hilfreiches Instrument sei, wenn Griechenland sich innerhalb der Eurozone nicht erhole: "Die neue Währung könnte abwerten, das Land mehr Touristen, Investoren anlocken." Das bedeute neues Wachstum und zusätzliche Arbeitsplätze. Fuest sagte weiter: "Griechenland ist ein souveräner Staat. Niemand kann es daran hindern, den Euro zu verlassen, wenn die Bürger es wollen."

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •