Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

EU-Kommission will Konzerne zur Offenlegung von Steuerdeals verpflichten

News von LatestNews 805 Tage zuvor (Redaktion)

Europaflagge
© über dts Nachrichtenagentur
Die EU-Kommission erwägt offenbar, Unternehmen zur Offenlegung von individuellen Absprachen mit dem Fiskus von EU-Staaten zu zwingen. Man prüfe, ob man eine entsprechende Berichtspflicht gesetzlich vorschreiben könne, berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf hochrangige EU-Kommissionskreise. Konkret denke die Kommission an den jährlichen Geschäftsbericht der Unternehmen.

Ausgelöst wurden die Überlegungen demnach durch den jüngsten Luxemburger Steuerskandal. Im November war bekannt geworden, dass das Großherzogtum zahlreiche Unternehmen mit steuerlichen Sonderdeals ins Land gelockt hatte. Die Affäre hatte den ehemaligen luxemburgischen Premier und jetzigen Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker schwer belastet. Auch deshalb will Juncker nun entschieden gegen die sogenannten "tax rulings" vorgehen, schreibt das "Handelsblatt". So hatte er angekündigt, einen automatischen Informationsaustausch zwischen den Mitgliedstaaten über die steuerlichen Sondervereinbarungen einzuführen. Die Berichtspflicht für die Unternehmen über Steuerdeals soll nun als zweite Initiative hinzukommen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •