Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Nachhaltige Entwicklung ist bei der renommierten Ecole Suisse de Langues, kurz ESL, keine leere Phrase, sondern ein Firmengrundsatz. Die sprachreisebegeisterten Schweizer haben sich zu einer ethischen Geschäftspraktik und Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Soziales verpflichtet.
Sprachreisen sind Entdeckungsreisen in fremde Sprach- und Kulturkreise und erweitern den Horizont, davon sind die MitarbeiterInnen der ESL überzeugt. Und Sprachaufenthalte im Ausland sind äußerst beliebt. Die ESL kann mittlerweile über 150 Destinationen auf 5 Kontinenten anbieten, dabei reicht das Spektrum von den klassischen Sprachreisen England, über Spanisch lernen Spanien, bis hin zu ausgefalleneren Unternehmungen wie Sprachreisen Hawaii oder China. Das Eintauchen in die fremde Kultur ist eine tolle Erfahrung und Fremdsprachen lernt man, ständig von diesen umgeben, einfach viel schneller. Meist sind die Reisen dann aber auch mit Flügen verbunden und beim Fliegen wird CO2 ausgestoßen. Wenn sich Flüge nicht vermeiden lassen, so macht die ESL aber verstärkt auf die Projekte von myclimate aufmerksam über die die Sprachreisenden ihre Emissionen kompensieren können. Die NGO myclimate organisiert über Klimaschutzprojekte wie Windenergieanlagen beispielsweise, dass CO2, das in die Atmosphäre abgegeben wird an anderer Stelle kompensiert werden kann.
Die Grundsätze der ESL in Bezug auf nachhaltige Entwicklung finden sich auch in der Nachhaltigkeits-Charta. Aktiv versucht man über gezielte Kampagnen die Idee, das Konzept der Nachhaltigkeit zu verbreiten. Immer mehr Kurszentren auf aller Welt, mit denen die ESL auch zusammenarbeitet, sehen die Nachhaltigkeit als wichtiges Konzept für die Zukunft, das wir alle unbedingt jetzt beginnen müssen. Auch in der Zentrale der ESL nutzt man bereits alternative Energien, recycelt (wobei sich das von selbst versteht), bemüht sich die Auflage für Broschüren niedrig zu halten und auf FSC und PEFC bescheinigtes Papier zu drucken. Geschäftsreisen werden reduziert, wenn möglich mit der Bahn bestritten oder ebenfalls über myclimate zu kompensieren versucht.
Bemerkenswert ist auch die Freiwilligenarbeit, die die sprachreisebegeisterten Schweizer interessierten Studieren vermitteln. In Ländern wie Russland, Südafrika, in Südamerika oder Kanada laufen immer wieder gemeinschaftlich organisierte Projekte, die sich sozial oder umweltbezogen engagieren und an denen auch ESL-Studierende teilnehmen. Es ist die gemeinsame Arbeit an der Zukunft, die viele bewusste junge Menschen anspricht. Die Anwendung von Fremdsprachenkenntnissen erfolgt in diesen Projekten ganz nebenbei und das Sprachen-Lernen steht hier auf jeden Fall im Dienst einer sinnvollen Sache.




Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •