Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Ecclestone überrascht mit versöhnlichem Brief an Bahrain-Aktivisten

News von LatestNews 1326 Tage zuvor (Redaktion)
Formel-1-Chefpromoter Bernie Ecclestone hat sich wenige Tage vor dem umstrittenen Grand Prix in Bahrain an örtliche Menschenrechtsaktivisten gewandt. In einem Brief an mehrere Organisationen, der der "Welt" vorliegt, schrieb der 82-Jährige: "Es ist eine große Schande, dass ich davon nicht schon vor September 2012 erfahren habe, als der Formel-1-Kalender erstellt wurde. Jetzt ist es zu spät, um noch Änderungen an dem Kalender vorzunehmen."

Die Aktivisten hatten den Formel-1-Chef bis zuletzt immer wieder auf die Menschenrechtsverletzungen in dem Königreich aufmerksam gemacht und eine Absage des Rennens gefordert. 2011 war das Rennen wegen der Auswirkungen des arabischen Frühlings ausgefallen, im vergangenen Jahr hatte es trotz großer Proteste stattgefunden. In Bahrain regiert ein sunnitischer König die schiitische Bevölkerungsmehrheit. In der Vergangenheit wurde immer wieder von blutigen Auseinandersetzungen mit Demonstranten berichtet. Auch für dieses Wochenende sind wieder Proteste angekündigt.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Sport

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •