Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

E10: BEE-Chef Schütz wirft Öl- und Autoindustrie schweres Versagen vor

News von LatestNews 2210 Tage zuvor (Redaktion)

Dietmar Schütz, Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energien
© BEE / Andreas Labes, über dts Nachrichtenagentur
Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) hat Mineralölunternehmen und Autohersteller wegen der Probleme bei der Einführung von E10 massiv angegriffen. Beide hätten "ihre Informationspflicht schwer missachtet", sagte der Präsident des Verbandes, Dietmar Schütz, der "Saarbrücker Zeitung" (Sonnabendausgabe). "Sonst wäre klar gewesen, dass über 90 Prozent der Autos E10 vertragen".

Schütz nannte die Ankündigung der Mineralölwirtschaft, mögliche Strafzahlungen auf den Benzinpreis umzulegen, "den Gipfel der Frechheit". Die Ökobilanz von E10 sei positiv, betonte Schütz. Der Treibhausgasausstoß sei um 50 bis 80 Prozent niedriger. Außerdem erfülle Bioethanol problemlos die neuen gesetzlichen Vorgaben zur Nachhaltigkeit. Mit der Entscheidung, die weitere Einführung des Gemisches zu stoppen "torpediert die Ölindustrie die notwendige Energiewende im Verkehrssektor", kritisierte Schütz.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •