Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Dutzende Todesopfer nach Tornado in Oklahoma

News von LatestNews 1295 Tage zuvor (Redaktion)

Bild eines Tornados
© über dts Nachrichtenagentur
Im US-Bundesstaat Oklahoma hat ein Tornado am Montag dutzende Todesopfer gefordert und verletzt. Am Abend war von 37 Todesopfern die Rede, Experten rechneten jedoch mit einem weiteren Anstieg der Opferzahlen. Die Kleinstadt Moore in der Metropolregion Oklahoma-City soll regelrecht dem Erdboden gleichgemacht worden sein.

Besonderes Augenmerk richteten die Rettungskräfte auf eine Grundschule, in der sich bei Eintreffen des Tornados 75 Kinder befunden haben sollen. Hier sollen nach ersten Angaben mindestens sieben Kinder ums Leben gekommen sein, dutzende Kinder werden noch vermisst. Auf Fernsehbildern war ein Bild der völligen Zerstörung zu sehen. Autos lagen zum Teil gestapelt und auf dem Dach in einem Trümmerberg. Ein teilweiser Zusammenbruch der Kommunikationsinfrastruktur erschwerte es den Behörden, sich einen Überblick über das Ausmaß der Zerstörung zu machen. Bereits am Sonntag waren durch Tornados im US-Bundesstaat Oklahoma mindestens zwei Menschen getötet und mehr als 20 verletzt worden, am Donnerstag forderten zehn Tornados im US-Bundesstaat Texas mindestens sechs Menschenleben. Das Unglück ruft Erinnerungen an den "Oklahoma Tornado Outbreak" im Mai 1999 hervor. Damals fegten innerhalb von elf Stunden mehr als 70 Tornados über Texas, Oklahoma und Kansas hinweg und tötete 48 Menschen, über 10.000 Wohngebäude und Geschäfte wurden zerstört. Der Sachschaden belief sich damals auf über 1,2 Milliarden US-Dollar, den größten Sachschaden, den bis dahin einzelne Tornados in der Geschichte der Vereinigten Staaten anrichteten.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •