Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

DIHK warnt EU-Regierungschefs vor großen Versprechungen zur Jugendarbeitslosigkeit

News von LatestNews 1256 Tage zuvor (Redaktion)
Vor dem EU-Gipfel zur Jugendarbeitslosigkeit in Berlin hat die Wirtschaft vor zu großen Versprechungen gewarnt. Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Es ist richtig, das Thema Jugendarbeitslosigkeit in den Mittelpunkt eines solchen Gipfels zu stellen. Dabei dürfen aber keine unerfüllbaren Erwartungen geweckt werden."

Man habe es in den EU-Krisenländern "vor allem mit strukturellen Problemen" zu tun, die kurzfristig nicht zu lösen seien, so Schweitzer. "Daher muss ein Teil der von der EU vorgesehen Milliarden in den Auf- und Ausbau von wirtschaftsnahen Ausbildungsstrukturen in den Krisenländern fließen." Der DIHK-Präsident lud arbeitslose Jugendliche nach Deutschland ein. Am Mittwoch beraten EU-Arbeitsminister und Staats- und Regierungschefs im Kanzleramt über milliardenschwere Hilfspakete. Dazu gehört, dass arbeitslose junge Leute über eine "Jugendgarantie" binnen vier Monaten eine neue Stelle bekommen sollen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •