Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

DIHK gegen EU-Pläne zu Herkunftsbezeichnungen von Produkten

News von LatestNews 963 Tage zuvor (Redaktion)
Vor dem Hintergrund der Abstimmung im EU-Parlament zu den neuen Regeln zur Herkunftsbezeichnung von Produkten warnt der Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vor einem Kostenschub für deutsche Unternehmen. Der "Bild-Zeitung" (Dienstagsausgabe) sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer: "Die EU-Pläne sind überflüssig: Denn schon heute können gefährliche Produkte durch die Angabe der Importeure und Hersteller zügig ausfindig gemacht werden. Die Umsetzung würde zu deutlich mehr Bürokratiekosten für die Unternehmen führen, weil die Dokumentationspflichten steigen."

Unions-Wirtschaftsexperte Michael Fuchs sagte gegenüber "Bild": "Es gibt keinen erkennbaren Grund, die Praxis bei der Kennzeichnung beim `Made in` zu ändern. Es muss so bleiben wie es ist, denn eine Veränderung schadet der Deutschen Wirtschaft und gefährdet Arbeitsplätze."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •