Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

DIHK-Chef fordert sofortigen Stopp der Solarförderung nach Bundestagswahl

News von LatestNews 1233 Tage zuvor (Redaktion)

Solaranlage
© über dts Nachrichtenagentur
DIHK-Präsident Eric Schweitzer hat einen sofortigen und kompletten Stopp der Solarförderung nach der Bundestagswahl gefordert. "Die Solarförderung muss nach der Wahl sofort für alle Neuanlagen komplett gestoppt werden", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Es kann nicht sein, dass ein Anbieter von Solaranlagen einen dreifach höheren Preis für seinen Strom bekommt, als er am Markt wert ist", sagte Schweitzer.

"Bei der Windenergie muss strenger nach Bedarf gefördert und die Förderung in den nächsten fünf Jahren auf Null heruntergefahren werden", so der Berliner Unternehmer. Anbieter von Öko-Strom sollten künftig am Markt auch für den Vertrieb und die Abnahme des Stroms verantwortlich sein. "Das heißt, dass Anbieter von erneuerbaren Energien auch für Speichertechnologien und die Grundlastfähigkeit des Stroms zahlen müssen, wenn sie ihr Produkt verkaufen wollen" , sagte Schweitzer.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •