Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Sie statten der Stadt der Liebe einen Besuch ab und möchten dabei öffentliche Verkehrsmittel nutzen? Dann führt wohl kein Weg vorbei an der Pariser Metro, die seit mehr als 100 Jahren verlässlich und meist auch pünktlich die Personen transportiert. Bevor Sie sich selbst in den Untergrund für eine Fahrt begeben, lohnt sich ein Blick in einen Reiseführer, um mehr über die Metro zu erfahren. Viel Wissenswertes können Sie etwa auf http://www.france-voyage.com/de/ nachlesen.

Die Pariser Untergrundbahn gibt es mittlerweile seit mehr als 100 Jahren, wobei sie vor allem durch das mittlerweile sehr dicht ausgebaute Netz überzeugt. Egal wo Sie sich gerade befinden, Sie sind meist nie weiter weg als 500 Meter von der nächsten Metrostation. Gerade im Stadtzentrum, wo sich viele Sehenswürdigkeiten befinden, ist die Entfernung meist deutlich geringer. Und eines ist klar, mit der Metro sind Sie nicht nur schnell, sondern auch sehr sicher unterwegs. Die lästige Parkplatzproblematik entfällt und Sie können sich komplett stau- und damit stressfrei bewegen.

Wenn Sie mit der Metro in Paris unterwegs sind, lohnt sich ein Blick auf http://www.france-voyage.com/frankreich-reisefuhrer/, dort finden Sie zahlreiche Informationen und können sich auf das Flair der Untergrundbahn perfekt einstimmen. Vor allem erfahren Sie hier viel über die zahlreichen Umsteigebahnhöfe, wobei Sie sich für die direkte Auskunft am besten einen entsprechenden Plan des Metro-Netzes besorgen.

Sie können mit der Metro in Paris durchaus bis zu 20 Minuten unterhalb der Stadt unterwegs sein und von U-Bahnhof zu U-Bahnhof fahren. Die größten Umsteigebahnhöfe befinden sich in Châtelet und Montparnasse. Informieren Sie sich über Details zum Metroverkehr, wie etwa die Tatsache, dass die letzte Untergrundbahn abends meist zwischen 0:00 und 0:30 Uhr fährt. Dabei sollten Sie Ihr Ticket bereits gelöst haben, denn abends sind viele Verkaufsschalter geschlossen. Zu empfehlen ist, dass Sie ein sogenanntes Carnet kaufen, das sind 10 Tickets auf einmal, das ist nicht nur praktisch, sondern auch günstiger. Auf der Rückseite des Ticket befindet sich ein Magnetstreifen, den Sie beim Betreten einer Station an den Sperren des Eingangs entsprechend entwerten müssen. ist Ihr Ticket gültig, öffnet sich die Tür bzw. das Drehkreuz und Sie können die Station betreten. Beachten Sie, dass Sie ihr Ticket nie weg werfen oder gar zerknüllen sollten, Sie benötigen es nämlich auch zum Verlassen der U-Bahnstation wieder. Im übrigen sind die Fahrkarten, die Sie im Carnet kaufen, übertragbar, was dann praktisch ist, wenn Sie nicht alleine unterwegs sind.





Wählen : 1 vote Kategorie : Reisen

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •