Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wer sein Bad feucht hinterlässt findet am nächsten Morgen oft kleine Tierchen die sich über Nacht in einen ganzen Schwarm vermehrt haben können. Diese kleinen Tiere sind meistens Silberfische . Diese erkennt man an einem silbrigen Rücken, wodurch auch ihr Name zustande kam.

Was sind Silberfische?

Als Erstes sei gesagt, dass Silberfische nicht in die Klasse der Schädlinge fallen, da sie Menschen eher zur Last werden, jedoch nicht giftig oder anderweitig schädlich sind. Viele Menschen ekligen sich jedoch vor den kleinen Tieren und wer teilt gerne seine Wohnung mit kleinen unliebsamen Viechern?

Woher kommen Silberfische?

Silberfische lieben feuchte Orte und vermehren sich meistens rasant über Nacht. Ein Weibchen kann während der aktiven Zeit bis zu 20 Eier legen, wobei die Anzahl der Nachkömmlinge sich unter anderem nach der Temperatur richten. Liegt die Außentemperatur zwischen 25 und 30 Grad Celsius sind die Fortpflanzungsbedingungen für die kleinen Silberfische optimal. Sie ernähren sich von stärkehaltigen Stoffen und Dextrinen oder nutzen Einbände von Büchern, Seide oder Leinen genauso wie Schimmelpilze oder Hautschuppen als Nahrungsquelle. Das gleichwohl beeindruckende und lästige an Silberfischen ist, dass sie auch mehrere Monate ohne Nahrung auskommen können. Silberfische leben meistens in Rohr- oder Wasserleitungen, wieso ein Befall oft sehr überraschend kommt, denn über Nacht entstehen ganze Schwärme die sich aufgrund von Feuchtigkeit und Wärme in Badezimmern und Co. aus ihrer gewohnten Umgebung verziehen und zum Vorschein kommen.

Wie vertriebt man Silberfische?

Doch wie bekommt man die Silberfische wieder los? Am besten wenden Sie zunächst Hausmittel an um die Silberfische aus Ihren Wohnräumen zu vertrieben. Wenn Sie die Ursachen, also die Feuchtigkeit und Wärme, gestoppt haben können Sie biologische Mittel anwenden um die kleinen Tiere loszuwerden. Hier haben sich zum Beispiel Lavendel zum vertrieben oder Kartoffeln zum Sammeln der Viecher bewährte, erst wenn diese Mittel nicht gewirkt haben können Sie zu chemischen Methoden greifen. Diese könne Sie beispielsweise Online bei Amazon bestellen. Chemische Bekämpfung beinhaltet jedoch auch immer ein geringes Risiko für Sie selbst, insbesondere Kinder und Haustiere sollten von den Mitteln ferngehalten werden. Waren Ihre eigenen Methoden nicht hilfreich kann ein Kammerjäger als letzte Instanz für die Vernichtung der Silberfische sorgen. Solche resistenten Schwärme kommen jedoch relativ selten vor, seien Sie daher einige Tage geduldig und lüften Sie Ihre Räume ausreichend, um zu hohe Wärme und Feuchtigkeit zu vermeiden.





Wählen : 2 vote Kategorie : Service

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •