Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Die Menopause deutet an, dass die Fruchtbarkeit der Frau zurück geht und die monatliche Regelblutung jetzt unregelmäßiger vorkommt. Während dieser Zeit beschweren sich die Betroffenen vorwiegend über Wechseljahresbeschwerden. Ein Termin beim Gynäkologen sollte der Frau bestätigen, dass es sich um den Beginn des Klimakteriums handelt. Dieser Mediziner hat zusätzlich die Möglichkeit mithilfe einer Hormonumstellung des Körperhaushaltes nachfolgende Symptome zu vermindern. Als besonders häufig vorkommende Symptome sind Hitzewallungen, Schlafstörungen, Wandlungen im psychologischen Bereich, Störungen im sexuellen Bereich sowie Herzrasen, die bei allen Frauen unterschiedlich stark auftreten können. Online werden verschiedene Foren zu der Suchbegriffe „Test Wechseljahre“ angeboten, welche teilweise einen Selbsttest zum Durchführen beinhalten.
Die Wechseljahre sind keineswegs eine Krankheit, sondern vielmehr ein biologischer Vorgang im Körper, um die Fruchtbarkeit schrittweise herabzusetzen. Diese Übergangsphase kann bei den Damen unterschiedlich lange dauern, da sie entweder innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen sein kann oder sich allerdings auch über einige Jahre erstreckt. In dieser Umstellungsphase müssen die Wechseljahrsbeschwerden keinesfalls die ganze Zeit in ihrer ganzen Intensität auftreten. Ungeachtet dessen ist zu dieser Übergangsphase beim Geschlechtsverkehr weiterhin auf die Verhütung zu achten, sodass es nicht noch zu einer ungeplanten Schwangerschaft kommt.
Es gibt immerhin als nächstes aber viele erfreuliche Facetten, die hier ebenfalls erwähnt werden sollen. Belastungen, die während der bisherigen Regelblutungen aufgetreten sind, verschwinden endlich, und es gibt ebenfalls keine Unterleibschmerzen und kein störendes Wechseln der Binden mehr. Das sexuelle Verhalten kann sich stark umgestalten, denn es wurde beobachtet, dass viele Frauen nach dem Abschluss der Übergangsphase wesentlich aktiver und auch offener diesem Gebiet gegenüber stehen. Noch ein Tipp zum Ende hin: es sollte besonders darauf geachtet werden, wenn die monatlichen Blutungen schon über einen längeren Zeitraum ausgefallen sind und überraschend doch wieder eine Blutung (Menopausenblutung) auftritt auf jeden Fall den Frauenarzt aufzusuchen, um eventuelle Erkrankungen auszuschließen. Weitere Infos zur Menopause findet man hier.




Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •