Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Cornelia Funke mag viele Verfilmungen ihrer Bücher nicht

News von LatestNews 1458 Tage zuvor (Redaktion)
Cornelia Funke, Autorin von Kinder- und Jugendbüchern wie "Herr der Diebe" und "Tintenwelt", gefällt meist nicht, wie ihre Romane verfilmt werden. "Ich sehe beim Schreiben alles in Filmbildern, aber ich möchte nicht die Seele meiner Bücher an den Film verkaufen. Das ist für mich nicht das richtige Medium", erklärte die 54-Jährige in einem Interview mit der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgabe) anlässlich ihrer Bilderausstellung in der Oberhausener Ludwiggalerie.

In Bezug auf ihre Fantasiewelten sagte sie: "Man will doch von der Welt noch mehr entdecken. Beim Film lässt du die Welt schrumpfen. Das war für mich sehr schmerzhaft." Eine besondere Ausnahme sei Detlev Bucks "Hände weg von Mississippi". Funke möchte sich stattdessen lieber neuen Medien zuwenden. Im März soll ihre erste App zur Fantasy-Reihe "Reckless" erscheinen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •