Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Bundesbank-Präsident Weidmann warnt vor Abwertungswettlauf

News von LatestNews 1330 Tage zuvor (Redaktion)

Jens Weidmann
© Chatham House, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat angesichts der aggressiven Geldpolitik, mit der die japanische Notenbank ihre heimische Wirtschaft aufpäppelt, vor der Gefahr eines weltweiten Abwertungswettlaufs gewarnt. "Die G20 haben jüngst unterstrichen, dass die Geldpolitik nicht darauf abzielen darf, den Wechselkurs zu manipulieren, und dass ein Abwertungswettlauf am Ende allen schadet", sagte der Notenbanker dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). "Daran sollten sich alle Beteiligten orientieren", warnte Weidmann.

Eine nachhaltige Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und der Wirtschaftskraft lasse sich damit auch nicht erreichen. "Vielmehr lenkt der Blick auf die Wechselkurse oder die Geldpolitik von den strukturellen Herausforderungen ab, denen sich viele Länder derzeit stellen müssen", mahnte der Bundesbank-Chef. An diesem Freitag startet in Washington das Spitzentreffen der Finanzminister und Notenbanker der 20 größten Industrie- und Schwellenländer (G20). Bundesbank-Chef Weidmann wird ebenso wie Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) von deutscher Seite mit dabei sein. Eines der Kernthemen dürfte die aggressive Geldpolitik der Bank of Japan sein.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •