Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Bosbach hat Zweifel an geplanter Video-Überwachung am Arbeitsplatz

News von LatestNews 1673 Tage zuvor (Redaktion)

Überwachungskamera
© über dts Nachrichtenagentur
Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat inhaltliche Zweifel an den Koalitionsplänen zur Videoüberwachung am Arbeitsplatz angemeldet. "Ich empfehle dringend, dass wir uns mit der Kritik ernsthaft auseinandersetzen", sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Als Beispiel nannte er das Vorhaben, im Rahmen der Reform Betriebsvereinbarungen durch gesetzliche Vorgaben zu ersetzen.

Damit sei eine Verständigung innerhalb der Betriebe nicht mehr möglich. "Wir wollten doch einen verbesserten Arbeitnehmerschutz erreichen und nicht Unfrieden in die Betriebe tragen", so Bosbach. Die Beratungen im Innenausschuss waren nach massiver Kritik von Opposition, Gewerkschaften und Arbeitgebern von der Koalition kurzfristig vertagt worden. Bosbach sagte, dies sei geschehen, weil für die Ausschusssitzung in dieser Woche wegen der Vorbereitungen der Feiern zum Élysée-Vertrag nur 45 Minuten zur Verfügung gestanden hätten. Bei der Sitzung Ende Januar stehe der Arbeitnehmerdatenschutz wieder auf der Tagesordnung.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •