Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Böll-Stiftung will in Afghanistan bleiben

News von LatestNews 1520 Tage zuvor (Redaktion)
Nach Meldungen über einen Rückzug der Heinrich-Böll-Stiftung aus ihren Hilfsprojekten in Afghanistan widerspricht Böll-Stiftungsvorstand Barbara Unmüßig im Gespräch mit der "Welt" entschieden: "Wir bleiben mit voller Kraft in Afghanistan", sagte die in der Böll-Stiftung für Afghanistan-Projekte Vorständlerin im Gespräch mit der Zeitung. Lediglich die Projektsteuerung werde nach Deutschland verlegt, sagte sie. "Für unsere Entscheidung, die deutsche Büroleitung der Heinrich-Böll-Stiftung nach Deutschland zu verlegen gibt es keinen konkreten Anlass", führte sie aus.

Allerdings sei die Gefahr für die Mitarbeiterin "nicht mehr kalkulierbar" gewesen. "Der Anstrengungen zur Gewährleistung der Sicherheit sind gestiegen. Wir haben Fenster mit Splitterschutzfolien, wie haben zusätzliche Sicherheitsleute eingestellt, aber wir verfügen eben nicht über ein gesichertes Anwesen," so Unmüßig weiter. Die Entscheidung sei auch im Zusammenhang mit dem speziellen Charakter der Projekte zu sehen, die von der Böll-Stiftung in Afghanistan betreut würden, heißt es weiter. "Wir sind zum Teil tief in den Provinzen des Landes engagiert, auch mit den besonders sensiblen Projekten für Frauen und Mädchen," so Frau Unmüßig. "In die Provinzen des Landes hat die Leiterin des Kabuler Büros der Böll-Stiftung ohnehin seit langem nicht mehr fahren können. Kurz-Zeit-Besuche in Kabul wird sie aber weiterhin machen", sagte Unmüßig.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •