Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

"Bild": Einigung bei Union deutet sich an - Seehofer will bleiben

News von LatestNews 641 Tage zuvor (Redaktion)

Horst Seehofer
© über dts Nachrichtenagentur
Nach Informationen der "Bild" zeichnet sich nun doch eine Einigung zwischen CDU und CSU ab. Horst Seehofer könnte damit seine Posten als CSU-Chef und Bundesinnenminister behalten, berichtete "Bild" am Montagabend auf seiner Internetseite unter Berufung auf Teilnehmer aus der Krisensitzung der Unionsparteien im Konrad-Adenauer-Haus. Demnach wollen sich die Unionsparteien jetzt auf sogenannte Transitzonen verständigen.

In diesen abgeschlossenen Zentren in Bayern sollen Asylsuchende untergebracht werden - und eine Art Schnellverfahren bekommen. Während des Verfahrens dürfen die Flüchtlinge das Transitzentrum nicht verlassen. Bei Ablehnung sollen die Asylsuchenden dann - wie im Flughafenverfahren - direkt abgeschoben werden. Der Vorschlag war bereits 2015 in der Flüchtlingskrise diskutiert worden, war aber damals am Widerstand des GroKo-Partners SPD gescheitert. Nach "Bild"-Informationen heißt es diesmal aus der SPD: Eine solche Lösung sei nicht ausgeschlossen. Mit einer solchen Einigung wäre Seehofer weiter Innenminister, Merkel scheint damit einverstanden. Allerdings hat die Kanzlerin laut "Bild" noch Zweifel, ob die Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern aus solchen Zentren funktioniert, z.B. nach Italien. Unklar ist auch, ob es aus der CSU Widerstand gegen eine solche Lösung gäbe.

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •