Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Rund 100.000 Menschen haben am Ostermontag mit Demonstrationen an 12 Atomstandorten an den heutigen 25. Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl erinnert und gegen die Atompolitik der Bundesregierung protestiert. Am Siedewasserkraftwerk in Krümmel versammelten sich mehrere Tausend Demonstranten zu einer bewegenden „5 vor 12“-Kundgebung. Moderator Willem Wittstamm vom KLP Musenpalast sagte, die Atomindustrie ginge von einem GAU pro 10.000 Jahren aus. Bei 400 Atomkraftwerken weltweit passiere ein GAU alle 25 Jahre. Fukushima zeige die erschreckende Realität dieser Zahlen. Unter den Rednern war auch Dr. Sebastian Pflugbeil vom IPPNW und der Gesellschaft für Strahlenschutz. Er erzählte in einer bewegenden Rede von den gesellschaftlichen Folgen der Tschernobyl-Katastrophe und wie bis heute Atomlobbyisten in den wichtigsten politischen Gremien nach wie vor die Atomkraft vor den Schutz der Menschen stellen. Ebenso betroffen machten die simultan übersetzten Erfahrungen des Liquidators Jurij Wazkel. Er erzählte unter welchen menschenverachtenden Umständen der Beton-Sarkophag von Tschernobyl gebaut wurde und wie selbst 25 Jahre später finanzielle Entschädigungen oder eine spezielle medizinische Versorgung infrage gestellt werden.




Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •