Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Bericht: WLAN-Ausbau in Berlin verzögert sich weiter

News von LatestNews 127 Tage zuvor (Redaktion)

Frau mit Tablet
© über dts Nachrichtenagentur
Der Ausbau des kostenlosen öffentlichen WLAN-Netzes in Berlin verzögert sich offenbar erneut um mehrere Monate. Das ergaben Recherchen des rbb. Demnach sollen erst im Juni, vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft, die ersten von 100 WLAN-Hotspots freigeschaltet werden.

"Eine konsequente Projektsteuerung sieht anders aus. Der ursprüngliche Zeitplan war wohl gar nichts wert", sagte Stefan Gelbhaar, Sprecher für Medien- und Netzpolitik der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus. Die Senatskanzlei hatte einen IT-Dienstleister im Juni 2015 als Kooperationspartner für das Projekt "Freies WLAN für Berlin" ausgewählt. Die Vertragsverhandlungen zogen sich hin, erst im November 2015 unterzeichneten die Partner einen Vertrag. Er sieht vor, dass das Unternehmen 650 Hotspots installieren soll und dafür eine Förderung von 170.000 Euro erhält. Diese Summe deckt allerdings nur ein Drittel der Kosten, den Rest muss der IT-Dienstleister durch Werbung finanzieren.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Belgische Polizei nimmt zw
Die belgische Polizei hat bei einem Anti-Terroreinsatz in der Nacht zum Samstag zwei Verdächtige festgenommen. Die beiden Brüder sollen einen Anschlag in Belgien geplant haben, berichten belgische M ...

Alice Schwarzer wäre gern
Alice Schwarzer würde sich wünschen, Großmutter zu sein: "Manchmal denke ich, Großmutter sein wäre eigentlich ganz nett. Die Kinder kommen dann und wann zu Besuch, sind goldig, und man ist gelass ...

Ex-Bundesliga-Trainer Neur
Ex-Bundesliga-Trainer Peter Neururer macht sich große Sorgen um die Entwicklung des Profifußballs: "Das was heute am Transfermarkt lost ist, das ist schon am Rande der Perversion", sagte Neururer de ...

SPD wirft Innenministerium
Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagfraktion, Burkhard Lischka, hat dem Bundesinnenministerium Ahnungslosigkeit über Umtriebe einzelner AfD-Politiker im rechten Spektrum vorgeworfen. "Die A ...

Türkische Generalkonsulin
Die türkische Generalkonsulin von Düsseldorf, Sule Gürel, hat versichert, dass die Organisatoren der Pro-Erdogan-Demonstration in Köln alles tun werden, um eine friedliche Veranstaltung zu garanti ...

Tengelmann-Übernahme: Uni
Die Union verliert im Zusammenhang mit der umstrittenen Ministererlaubnis für eine Fusion der Supermarktketten Edeka und Kaiser`s Tengelmann die Geduld mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (S ...

Zeitung: Strengere Abgasko
Ein knappes Jahr nach Bekanntwerden des VW-Abgasskandals hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) viele angekündigte Konsequenzen zur verstärkten Kontrolle der Automobilhersteller noch im ...

Grüne rufen Erdogan-Anhä
Kurz vor der geplanten Großkundgebung von Türken in Köln hat der migrationspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagfraktion, Volker Beck, Veranstalter und Teilnehmer zu einem klaren Bekenntnis zur ...

Bouillon: Noch 2016 erste
Bereits innerhalb der nächsten fünf Monate wird die Bundeswehr ihren Einsatz im Innern erproben. "Noch in diesem Jahr sollte es eine erste Stabsübung geben, bei der die Bundeswehr in die Terrorabwe ...

Cyberattacke auf Gabriel,
Mehrere Mitglieder der Bundesregierung, darunter Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD), Justizminister Heiko Maas (SPD), Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) und Regierungssprecher Steffen Seibert, sin ...

Seibert hat Rückkehrrecht
Regierungssprecher Steffen Seibert genießt in seinem Amt laut eines Magazinberichts das seltene Privileg, zum ZDF zurückkehren zu können. Statt seinen Arbeitsvertrag beim öffentlich-rechtlichen Ru ...

Schwesig will Islamismus-P
Bundesjugendministerin Manuela Schwesig will Gelder für die Radikalisierungsprävention bei Flüchtlingen bereitstellen. Das verabredete sie nach "Spiegel"-Informationen mündlich mit ihren Kollegen ...

Oettinger droht Portugal u
Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, droht den Defizitsündern Portugal und Spanien eine Kürzung milliardenschwerer Zahlungen an. "Unsere Drohung, die Strukturm ...


prev next

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •