Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Bericht: Schlankheitsmittel aus dem Internet enthalten verbotenen Arzneistoff

News von LatestNews 1519 Tage zuvor (Redaktion)

Mann beim Laufen
© über dts Nachrichtenagentur
Manche Schlankheitsmittel aus dem Internet enthalten einen in Deutschland verbotenen Arzneistoff, der im schlimmsten Falle zum Tode führen kann, wie Untersuchungen in den USA und Italien in der Vergangenheit belegten. Dies haben Recherchen für die NDR-Sendung "Die Tricks der Abnehmindustrie" ergeben. Die stichprobenartig in verschiedenen Internet-Shops eingekauften Präparate versprechen eine rasche und drastische Reduktion des Körpergewichts.

Sie werben außerdem damit, rein pflanzlich zusammengesetzt zu sein. Bei dem hierzulande nicht mehr zugelassen Wirkstoff handelt es sich um Sibutramin. Die Substanz wurde in der Vergangenheit als Appetitzügler in Medikamenten gegen starkes Übergewicht eingesetzt. Wegen ihrer gravierenden Nebenwirkungen sind solche Arzneimittel inzwischen nicht mehr auf dem Markt. Der Wirkstoff kann unter anderem Herz- und Kreislaufbeschwerden auslösen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •