Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Bericht: Deutschland droht Überhang an Berufspiloten

News von LatestNews 1547 Tage zuvor (Redaktion)

Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York
© über dts Nachrichtenagentur
Deutschland droht ein massiver Überhang an Berufspiloten. Das berichtet das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" in seiner neuesten Ausgabe. Nach Berechnungen der Gewerkschaft der Flugzeugführer, Vereinigung Cockpit (VC), gibt es in der Bundesrepublik bereits jetzt über 1.500 arbeitslose Verkehrspiloten.

VC-Sprecher Jörg Handwerg warnt deshalb davor, den Beruf zu ergreifen. "Ich kann von einer Ausbildung zum Piloten im Augenblick nur abraten", erklärte der Verbandsvorstand gegenüber dem Magazin. Wie der "Spiegel" weiter berichtet, müssen Berufsanfänger neben den Ausbildungskosten von gut 60.000 Euro neuerdings häufig nochmals einen ähnlich hohen Betrag aufbringen, um die Musterberechtigung für einen bestimmten Flugzeugtyp zu erhalten und Flugstunden zu sammeln. Beides brauchen angehende Piloten, um sich auf Stellenausschreibungen im In- und Ausland überhaupt bewerben zu können. Spezialisierte Vermittlungsfirmen versorgen ausgewählte Fluggesellschaften auf diese Weise neuerdings gezielt mit billigem Cockpit-Personal. "Die nutzen die Notlage dieser Kollegen brutal aus", rügt VC-Sprecher Handwerg die Praktiken gegenüber dem Magazin. Der Arbeitnehmervertreter, im Hauptberuf Kapitän bei der Lufthansa, will den Berufsanfängern nun beistehen. "Wir werden uns dafür einsetzen", so Handwerg, "dass die Abzockerei unserer jungen Kollegen künftig verboten wird."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •