Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Bericht: Brandenburgs Innenministerium verhinderte Festnahme des NSU-Trios

News von LatestNews 136 Tage zuvor (Redaktion)

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München
© über dts Nachrichtenagentur
Das brandenburgische Innenministerium hat im September 1998 offenbar die Festnahme der wenige Monate zuvor untergetauchten Neo-Nazis Beate Z., Uwe B. und Uwe M. verhindert. Nachdem ein V-Mann aus der rechten Szene (Deckname "Piatto") dem Amt mitgeteilt habe, dass das Trio Waffen beschaffen, Raubüberfälle begehen und sich anschließend in Ausland absetzen wolle, habe die Polizei in Thüringen darauf gedruingen, gegen den Hinweisgeber zu ermitteln, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf zwei Vermerke des Innenministeriums. Das Ministerium habe dies mit der Begründung abgelehnt, dass der Quellenschutz vorrangig sei.

Zu diesem Zeitpunkt war das Trio per Haftbefehl gesucht, hatte aber nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden noch keine weiteren Straftaten begangen. Der Bericht von "Piatto" sei über das Landesamt an das LKA in Thüringen gelangt, schreibt die Zeitung weiter. Die Beamten dort hätten sofort ermitteln wollen, um möglichst schnell den Aufenthaltsort der drei Neo-Nazis herauszufinden. Doch die Verfassungsschützer seien nicht bereit gewesen, den Ermittlern zu helfen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Von der Leyen: Abzug deuts
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hält einen Abzug der deutschen Soldaten vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik selbst dann für falsch, wenn die Türkei die Todesstrafe ein ...

Christopher Lauer sieht se
Der Berliner Abgeordnete Christopher Lauer sieht seine berufliche Zukunft bei der SPD. "Ich werde der Politik erhalten bleiben", sagte Lauer in der Wochenzeitung "Die Zeit". Weil im Oktober 2016, wen ...

Juncker ernennt Michel Bar
Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hat den ehemaligen Vizepräsidenten der Europäischen Kommission Michel Barnier zum Chefunterhändler und Leiter der "Arbeitsgruppe zu ...

Münchner Oberbürgermeist
Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter kündigt Konsequenzen aus dem Amoklauf am vergangenen Freitag für die Stadt München an: Er wolle Schüler dafür sensibilisieren, aufmerksamer miteinan ...

Umfrage: Mehrheit der Deut
Eine Mehrheit der Deutschen misstraut dem Bundesnachrichtendienst (BND): 46 Prozent der Befragten gaben bei einer repräsentativen Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag des SWR an, dass sie dem BND " ...

Bitkom: Umsätze mit Smart
In Deutschland werden in diesem Jahr so viele Smartphones verkauft wie noch nie - doch die Umsätze gehen im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Insgesamt werden voraussichtlich 27,9 Millionen Gerä ...

DAX startet mit Gewinnen
Die Börse in Frankfurt hat nach dem Handelsstart am Mittwoch Kursgewinne verzeichnet: Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 10.326,30 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von ...

Kraft will Sicherheitskonz
Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat nach den Amokläufen und Terroranschlägen der letzten Tage angekündigt, Sicherheitskonzepte schnell den Mustern der Täter ...

Bundestagsvizepräsidentin
Kurz nach dem gescheiterten Putschversuch hat Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) das türkische Staatsoberhaupt Recep Tayyip Erdogan scharf kritisiert. "Eigentlich bräuchte die Türkei ...

Kretschmann will parteiüb
Mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich erstmals ein Spitzenpolitiker der Grünen für einen parteiübergreifenden Konsens bei der Wahl des neuen Bundespräsidenten au ...

GfK: Brexit-Votum stoppt A
Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich im Juli leicht abgeschwächt: Auch als Folge der Brexit-Entscheidung in Großbritannien prognostiziert der Konsumklima-Gesamtindikator für August 10,0 ...

Amnesty: Abschiebung in Kr
Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat die ins Gespräch gebrachte Abschiebung von straffälligen Flüchtlingen in Konfliktgebiete als generellen Verstoß gegen das Völkerrecht scha ...

Ex-Innenminister Schily f
Angesichts der jüngsten Terror-Anschläge in Deutschland hat sich der frühere Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) für eine Aufstockung der Polizei und eine engere Zusammenarbeit der Sicherheitsbe ...


prev next

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •