Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Bei Neuwahlen droht ein Bundestag mit 900 Abgeordneten

News von LatestNews 506 Tage zuvor (Redaktion)

Konstituierende Sitzung des Bundestages am 24.10.2017
© über dts Nachrichtenagentur
Die Zahl der Bundestagsabgeordneten könnte bei der nächsten Bundestagswahl nochmal deutlich steigen und auf fast 900 Abgeordnete klettern. Wie das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Projektion des Instituts INSA auf Basis aktueller Umfragedaten ergibt, würden im Bundestag 898 Abgeordnete sitzen, wenn am kommenden Sonntag Wahl wäre. Das wäre ein Plus von 189 Abgeordneten beziehungsweise 27 Prozent im Vergleich zum bestehenden Bundestag mit aktuell 709 Abgeordneten.

Ein wichtiger Grund für die Entwicklung ist der sinkende Zuspruch für die CSU, schreibt Focus weiter. Weil die Partei die meisten Wahlkreise direkt gewinne, aber in Umfragen in Bayern nur noch bei 35 Prozent liege, gebe es eine wachsende Zahl an Überhangmandaten. Dies führe bei den anderen Parteien gleichzeitig zu einer steigenden Zahl von Ausgleichsmandaten. Der Bund der Steuerzahler (BdSt) beziffert die Ausgaben für 898 Abgeordnete auf 635 Millionen Euro pro Jahr. Das seien 124 Millionen Euro mehr als in der laufenden Legislaturperiode. Verbandspräsident Reiner Holznagel kritisierte im Focus, schon jetzt gebe es "einen XXL-Bundestag zulasten der Steuerzahler. Werden die aktuellen Prognosen Wirklichkeit, droht dem Bundestag der Kollaps – hier sehe ich ein Risiko für die parlamentarische Demokratie."

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige


 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •