Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Nachdem in Leonberg nach Erdwärmebohrungen Schäden an Häusern aufgetreten sind, begrenzte Baden-Württemberg zunächst die zulässige Tiefe von Geothermiebohrungen. Seither sind nur noch Bohrungen innerhalb des ersten Grundwasserstockwerks erlaubt. So soll verhindert werden, dass zwei Grundwasserleiter verbunden werden. Eine solche Verbindung ist mutmaßlich ursächlich für den Vorfall in Leonberg. Umweltminister Franz Untersteller nahm nun erneut Stellung zu diesen Maßnahmen und konkretisierte künftig einzuhaltende Leitlinien zur Qualitätssicherung bei Erdwärmesonden.




Wählen : 1 vote Kategorie : Technik

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •