Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Ausgaben für Regierungsberater auf Rekordhöhe

News von LatestNews 1486 Tage zuvor (Redaktion)
Die Ausgaben der Bundesregierung für externe Berater haben einen neuen Höchststand erreicht. Im vergangenen Jahr zahlten die Bundesministerien insgesamt 48,4 Millionen Euro an Beraterhonoraren, im Jahr davor waren es noch 26,2 Millionen Euro: Das geht aus einem Bericht des Bundesrechnungshofs an den Haushaltsausschuss des Bundestags hervor, der dem Nachrichtenmagazin "Focus" vorliegt. Die Rechnungsprüfer rügen vor allem die fehlende Transparenz bei der Vergabe der Aufträge: Das für die Erfassung zuständige Finanzministerium habe "immer wieder nachgefragte Angaben zu Vertragslaufzeiten, beauftragten Firmen und der Art der Auftragsvergabe nicht erheben" lassen.

Die Prüfer fordern, künftig sollten darüber hinaus auch Beratungsverträge mit einem Volumen unter 50.000 Euro angegeben werden, die bislang nicht erfasst wurden. Der Appell: "Der Bundesrechnungshof fordert die Bundesregierung auf, zu mehr Transparenz beizutragen."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •