Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

ARD bietet türkischem Rundfunk Reporterplatz bei NSU-Prozess an

News von LatestNews 1723 Tage zuvor (Redaktion)
In der Diskussion um die Berichterstattung über den bevorstehenden NSU-Prozess ist die ARD nach eigenen Angaben bereit, auf einen der ihr zugewiesenen Plätze im Gerichtssaal zu verzichten. ARD-Hörfunk und ARD-Fernsehen bieten diesen frei werdenden Platz dem türkischen Rundfunk TRT an, damit dessen Reporter die Möglichkeit bekommen vom Prozessgeschehen zu berichten. Das erklärten die Vorsitzende der AG-Information, NDR-Hörfunk-Chefredakteurin Claudia Spiewak und der ARD-Chefredakteur Fernsehen Thomas Baumann.

Gleichzeitig appellierte die ARD an das Gericht, auch weiteren Medien eine möglichst ausführliche vor-Ort-Berichterstattung zu ermöglichen - beispielsweise, indem das Geschehen im Saal per Video- und Tonsignal in einen Raum übertragen wird, in dem die Verhandlung von akkreditierten Journalistinnen und Journalisten verfolgt werden kann.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •