Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

ARD bereitet sich auf letzte Lotto-Ziehung im Fernsehen vor

News von LatestNews 1399 Tage zuvor (Redaktion)

Lotto-Spieler
© über dts Nachrichtenagentur
Am Samstag (29. Juni) werden die Lottozahlen zum letzten Mal vom Hessischen Rundfunk live im Ersten Deutschen Fernsehen übertragen. Die Ziehung erfolgt direkt im Anschluss an das "Sommerfest in Österreich" gegen 23.15 Uhr. Die Zuschauer müssen aber auch zukünftig nicht auf "Lotto-Fee" Franziska Reichenbacher verzichten, teilte die ARD mit.

Vom 6. Juli an präsentiere die Moderatorin alle Gewinnzahlen immer samstags um 19:57 Uhr kurz vor der "Tagesschau". Die Ziehung selbst ist dann aber schon gelaufen und wird vom Deutschen Lottoblock im Internet übertragen. "Das Erste hat einen Weg gefunden, damit möglichst viele Zuschauer zeitnah die gerade gezogenen Lottozahlen erfahren und gleichzeitig das Sportschau-Publikum keine spannenden Bundesligamomente verpassen muss", sagte Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen. Deshalb soll die neue Sendung auch "moderner und kompakter" werden. Die erste Ziehung der Lottozahlen fand am 4. September 1965 im Deutschen Fernsehen statt, die erste Lottofee war Karin Dinslage. 1967 dann präsentierte Karin Tietze-Ludwig die Glückszahlen. 30 Jahre führte sie durch die Sendung. Seit 1998 ist Franziska Reichenbacher die Moderatorin. Die Präsentation der Gewinnzahlen passte sich in den verschiedenen Jahrzehnten immer wieder den Sehgewohnheiten der Zuschauer an. 1965 begann alles in einem nüchternen Studio, die gezogenen Zahlen wurden auf Teakholzklötzchen noch einmal präsentiert. In den 1970er Jahren kam die Farbe ins Spiel. In den 1980er Jahren bekam das Lottostudio eine Plexiglas-Kulisse, die Glückszahlen blinkten fortan in einer stilisierten Eins, dem Markenzeichen des Ersten Deutschen Fernsehens. In den 1990er Jahren wurde das Lottostudio größer. Alle Ziehungsgeräte waren in einer aquariumsähnlichen Kulisse aufgestellt, die Ziehungsvorgänge dauerten rund acht Minuten. 2005 schließlich zog die Sendung - gestrafft auf fünf Minuten - in das hr-Studio im Frankfurter-Main-Tower. Die Frankfurter Skyline wurde zur Kulisse des Glücks. Nach dem Umzug in das Hochhausstudio folgte auch die Verlegung auf den Sendeplatz nach der Samstagabend-Unterhaltung. Mancher Kritiker wird die Ziehung der Lotto-Zahlen mit den oft blumigen Moderationen im Fernsehen aber auch weniger vermissen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Unterhaltung

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •