Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Arbeitgeberpräsident Hundt warnt Koalition vor Abschaffung der Praxisgebühr

News von LatestNews 1495 Tage zuvor (Redaktion)
Vor dem Koalitionsausschuss hat Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt die Regierungsparteien eindringlich davor gewarnt, von der Praxisgebühr abzurücken. "Die Ziele der Praxisgebühr sind nach wie vor richtig", sagte Hundt der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). "Anstatt die Praxisgebühr abzuschaffen, sollte die Regierung das Geld den Beitragszahlern zurückgeben und den auf deutlich zu hohem Niveau festgeschriebenen Beitragssatz senken."

Damit stellen sich die Arbeitgeber gegen Forderungen vor allem aus der FDP. Die Praxisgebühr sei eine sinnvolle Eigenbeteiligung, wie es sie auch bei den meisten anderen Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung gebe. Er sehe keinen überzeugenden Grund, bei Arztbehandlungen auf jeden Eigenanteil zu verzichten. Hundt sprach sich aber dafür aus, die Steuerungswirkung der Praxisgebühr "durch eine veränderte Ausgestaltung" zu verbessern.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •