Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Arbeitgeber wollen Geringqualifizierte besser fördern

News von LatestNews 708 Tage zuvor (Redaktion)
Die Arbeitgeber wollen Geringqualifizierte stärker als bisher fördern. "Ein zu hoher Mindestlohn ist ein Hindernis gerade für arbeitslose Geringqualifizierte", heißt es in einem Positionspapier der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z./Mittwochsausgabe).

Um die Anzahl der Geringqualifizierten zu minimieren, müsse die Zahl der Schul-, Ausbildungs- und Studienabbrecher deutlich reduziert werden, verlangen die Arbeitgeber laut F.A.Z. Dazu seien Reformen im Bildungssystem notwendig, beginnend bei der frühkindlichen und schulischen Bildung über die Berufs- und Hochschulausbildung bis hin zur Weiterbildung im Beruf. Die Integration von Geringqualifizierten verlange eine Strategie auf drei Handlungsfeldern: Der Zugang zu einfacher Arbeit müsse erleichtert werden, es dürfe keine Beschränkung flexibler Beschäftigungsverhältnisse geben. Qualifikationen, Kompetenzen und Talente müssten "sichtbar" gemacht werden. Und auch bei der gezielten Förderung von arbeitslosen Geringqualifizierten müssen verstärkte Anstrengungen unternommen werden.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •