Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Gewerbetreibende haben es hierzulande nicht so einfach, einen passenden Bankpartner zu finden. Besonders schwierig wird dies immer bei einer möglichen Kreditanfrage. An Freiberufler und Gewerbetreibende werden nur ungern Kredite vergeben. Jedoch benötigen Gewerbetreibende auf jeden Fall ein eigenes Geschäftskonto. Die Konditionen sind recht unterschiedlich, sodass nur durch eine gezielten Vergleich Geld gespart werden kann.

Welche Banken bieten Geschäftskonten an?

Als Gewerbetreibender können Sie sich natürlich an eine der örtlichen Bankfilialen wenden. Aber auch die online geführten Direktbanken bieten mitunter attraktive Konditionen an. Wichtig ist, dass zunächst überhaupt geprüft werden muss, ob ein Geschäftskonto notwendig ist. Ein Entscheidungskriterium stellen die Bankgebühren dar. Gerade als Startup ist es wichtig, unnötige Kosten zu sparen. Von daher ist ein Blick auf die Bankgebühren umso wichtiger.

Nicht immer sind es die monatlichen, vierteljährlichen oder jährlichen Grundgebühren, die ins Geld gehen. Auch beim täglichen Bankgeschäft verlangen viele Banken überdurchschnittlich hohe Gebühren, zum Beispiel für Transaktionen. Nicht unerwähnt bleiben sollen die hohen Zinsen für einen Dispositionskredit.

Aber auch für alle anderen Dienstleistungen nehmen Banken richtig Geld. Wenn Sie hierbei sparen möchten, finden Sie vielleicht hier das beste Geschäftskonto für Ihre Belange. Beachten Sie, dass insbesondere die Direktbanken keinen großen Verwaltungsapparat besitzen und daher ihre Dienstleistungen wesentlich günstiger anbieten können.

Worauf sollte bei der Auswahl der Geschäftsbank geachtet werden?

Neben günstigen Gebühren sollten Sie gleich zu Beginn sich darüber informieren, ob Ihnen diese Bank auch einen möglichen Finanzierungskredit vermittelt. Eine solche Kapitalbeschaffung ist gerade für Firmengründer wichtig, wird aber auch bei bestehenden Gewerbebetrieben für weitere Finanzierungen benötigt. Für Sie als Bankkunde wird es einfacher, wenn Sie schon möglichst viele Dienstleistungsangebote der betreffenden Bank in Anspruch nehmen, auch wenn Sie dafür höhere Gebühren bezahlen müssen.

Als treuer Kunde kann Ihnen die Bank dann ggf. auch einfacher einen Kredit gewähren. Bei der Auswahl eines Geschäftskontos kann ein Paket mit Kreditkarte recht nützlich sein. Insbesondere Geschäftsreisende haben für ihre Reisen hier noch ein kleines Polster zur Verfügung. Ein weiteres Auswahlkriterium ist die Bargeldverfügbarkeit. Es gibt zahlreiche Gewerbetreibende, die auf größere Mengen an Bargeld angewiesen sind. Immerhin muss die Tageskasse mit ausreichend Wechselgeld gefüllt sein.

In diesem Fall sollten Sie auf ein Geschäftskonto achten, welches Kontokarten und Kreditkarten anbietet, die an möglichst vielen Stellen akzeptier werden. Wichtig ist, dass es Partnerbanken gibt, bei denen Sie dann kostenlos oder günstig Bargeld vom Automaten abholen können. Als Exporteur ist eine Bank zu wählen, die Geschäfte in Fremdwährungen absichert und bei denen vielleicht sogar Auslandsgeschäfte finanziert werden können.


Wählen : 2 vote Kategorie : Service

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •