Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Alleinerziehenden-Verband will mehr Druck auf Unterhaltssäumige

News von LatestNews 1066 Tage zuvor (Redaktion)

Mutter mit zwei Kindern
© über dts Nachrichtenagentur
Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) hat die Ankündigung von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey begrüßt, mehr Druck auf zahlungsfähige Unterhaltssäumige auszuüben. "Es ist kein Kavaliersdelikt, wenn Kindesunterhalt nicht gezahlt wird", sagte VAMV-Bundesgeschäftsführerin Miriam Hoheisel der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). "Es ist eine Verantwortung der Eltern, der sie nachkommen müssen."

Die Ministerin hatte unlängst angekündigt, die "Daumenschrauben" bei Elternteilen anzuziehen, die nicht zahlen, obwohl sie es könnten. Giffey drohte ihnen mit Fahrverboten. Kommt ein Elternteil seiner Unterhaltspflicht nicht nach, springt der Staat ein. Von diesem sogenannten Unterhaltsvorschuss profitieren nach einer Reform im vergangenen Jahr 300.000 Kinder mehr als zuvor. Hoheisel begrüßte die Neuerungen als "Meilenstein", erkennt aber weiteren Reformbedarf. "Probleme gibt es bei Alleinerziehenden mit kleinen Einkommen. Bei ihnen kann es unterm Strich zu Verschlechterungen kommen, weil der Unterhaltsvorschuss auf andere Leistungen wie Wohngeld und Kinderzuschlag angerechnet wird. Hier besteht dringender Handlungsbedarf." Zudem sei der Unterhaltsvorschuss insgesamt zu niedrig angesetzt. "Kritisch sehen wir auch den Anspruchsverlust bei einer Wiederheirat", sagte Hoheisel.

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2021 Kledy.de  •  RSS Feeds  •