Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Über der Schweiz ist leicht erhöhte Radioaktivität gemessen worden. Die Partikel Jod 131 sollen aus Japan stammen. Durch Niederschläge können die Teilchen den Boden erreichen. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe jedoch nicht.Medien berichteten gestern von erhöhter Radioaktivität über Schweiz. In 6.000 Meter Höhe soll laut einer Meldung des Schweizer Fernsehens radioaktives Jod 131 festgestellt worden sein. Die Teilchen kommen gewöhnlich nicht in diesen Luftschichten vor und könnten daher aus dem beschädigten AKW Fukushima stammen.




Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •